Web

 

Qwest ist nicht mehr an MCI interessiert

28.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - US-Carrier Qwest Communications will kein neues Angebot für den Konkurrenten MCI abgeben, selbst wenn die Aktionäre von MCI den geplanten Zusammenschluss mit Verizon ablehnen sollten. Mit dieser Stellungnahme beendete die regionale Telefongesellschaft aus Denver, Colorado, Spekulationen über eine Wiederaufnahme des Bieterkampfes mit dem Rivalen Verizon.

Qwest hatte bereits im Mai den Rückzug angetreten, nachdem sich das MCI-Management zum wiederholten Mal für Verizon und gegen Qwest ausgesprochen hatte. Obwohl Qwest zuletzt mit 9,74 Milliarden oder 30 Dollar je Aktie deutlich mehr Geld als die von Verizon offerierten 8,44 Milliarden beziehungsweise 26 Dollar pro Anteil bot, hatte der MCI-Verwaltungsrat den finanziell besser aufgestellten Carrier aus New York vorgezogen. Der Zusammenschluss muss jedoch noch am 6. Oktober von den Aktionären abgesegnet werden. (mb)