Web

 

Progress meldet Umsatz- und Gewinnrückgang

02.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Entwicklungsspezialist Progress Software aus Bedford, Massachusetts, hat für das dritte Quartal seines laufenden Geschäftsjahres einen Nettogewinn von 6,9 Millionen Dollar oder 18 Cent pro Aktie ausgewiesen, ein Rückgang um 16 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (8,3 Millionen Dollar). Das operative Ergebnis ging sogar um 33 Prozent auf 7,1 Millionen Dollar zurück. Auch beim Umsatz ging es für Progress abwärts: Die Einnahmen betrugen 65,4 Millionen Mark und lagen damit um sieben Prozent unter Vorjahresniveau (70,2 Millionen Dollar). President Joseph Alsop führte das schlechte Ergebnis unter anderem auf den starken Dollar sowie die nachlassende Nachfrage im traditionellen ERP-Umfeld (Enterprise Resource Planning) zurück.