Web

 

Proclarity analysiert Transaktionsdaten

06.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Spezialist für Datenanalyse, Proclarity, und das britische Softwarehaus Digital Aspects haben mit "Cubics" eine Lösung zur Auswertung von operativen Unternehmensdaten geschaffen. Laut Hersteller lassen sich über Cubics Daten aus ERP-Systemen wie SAP, J.D.Edwards und Peoplesoft direkt in den multidimensionalen Datenbank-Server "Proclarity 6" laden und weiter analysieren. Alternativ kann eine Auswertung auch über die neue Proclarity-Komponente "Live Server" erfolgen. Diese bietet eine Verbindung zu Web-Diensten und verspricht eine zeitnahe Bereitstellung von Transaktionsdaten etwa in einem Excel-Spreadsheet. Dabei werden den Anwendern laut Hersteller sowohl Lese- als auch Rückschreibeoptionen eingeräumt. (as)