Web

 

Preis für Toshiba-Notebook mit DVD-Brenner sinkt

12.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Toshiba, Sony und Apple sind die ersten drei Hersteller, die ihre Notebooks mit DVD-Brennern ausstatten. Im Visier haben sie dabei Anwender, die auf große Datenmengen zugreifen, wie sie bei Digitalfotos oder Videos anfallen. Der Toshiba-Rechner "Satellite 2405-S305", der mit einem 15-Zoll-Display und einer 60-GB-Festplatte ausgestattet ist, wird in den USA für 2100 Dollar angeboten und ist damit um einiges billiger als das Vorgängermodell, das zirka 2700 Dollar kostet. (ho)