Web

 

Podcast-Firma bekommt neun Millionen Dollar Wagniskapital

17.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die in Privatbesitz befindliche Startup-Firma Podshow hat von den drei Venture-Capital-Firmen Kleiner Perkins Caufield & Byers, Sequoia Capital und Sherpalo Ventures insgesamt 8,85 Millionen Dollar strategische Investitionen erhalten. Podshow wurde im vergangenen Jahr vom Podcast-Erfinder und früheren MTV-VJ Adam Curry und Ron Bloom gegründet. Es produziert Inhalte und Werkzeuge, mit denen andere Podcaster ihre Programme erstellen, verteilen und vermarkten können. Podshow verwaltet außerdem ein Netz und Verzeichnis von Podcastern. Die neuen Mittel will es zum Ausbau der neuen Technik verwenden.

Podcast sind selbst produzierte Audio-Beiträge, die als Anhänge ("enclosures") von RSS-Feeds verbreitet werden. Nutzer können sie abonnieren und dann unabhängig von Ort und Zeit auf ihrem Rechner oder mobilen Audion-Player anhören. Manche Beobachter der Medienbranche sehen darin eine Revolution und Nachfolge des traditionellen Radios. (tc)