Web

 

Plattner zeichnet talentierte Softwareentwickler aus

10.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam nahmen die ersten Master-Absolventen des Studiengangs "IT Systems Engineering" ihre Zeugnisse in Empfang. Drei Studierende wurden während einer Feierstunde für ihre besonders guten Leistungen vom Stifter des Instituts, Hasso Plattner, mit Geldpreisen belohnt. Die 25-jährigen Absolventen Christian Saalfrank aus Potsdam und Stefan Wappler aus Chemnitz erzielten die besten Ergebnisse und erhielten jeweils 3000 Euro, Catharina Gramlich aus Potsdam, bereits Beste des Bachelor-Jahrgangs, konnte sich als Drittplatzierte über 1000 Euro freuen. Die ersten 20 Master-Studienabsolventen dürften gute Chancen im Bewerbungsmarathon haben, denn sie schlossen durchschnittlich mit der Note 1,5 ihr Studium ab.

Auch für die 50 Bachelor-Absolventen des dritten Studiengangs gab es Auszeichnungen. Tobias Rausch aus Berlin und Matthias Wiemann aus Darmstadt wurde jeweils ein Stipendium für den Master-Studiengang angeboten; sie erhalten für ein Jahr einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 650 Euro. Erbringen sie auch im folgenden Jahr gute Leistungen, kann die Förderung um weitere zwölf Monate verlängert werden. Seit 1999 bildet das Hasso-Plattner-Institut in Potsdam hochbegabte Studierende in einem sechssemestrigen Bachelor- und einem viersemestrigen Master-Studiengang aus. Plattner selbst wurde für sein Engagement als Wissenschaftsmäzen mit der Leibniz-Medaille der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet. (iw)