Web

 

Philips gründet optische Speichermedien aus

21.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Components-Division der niederländischen Philips Electronics NV trennt sich vom Geschäft mit optischen Speichermedien (MO, CD-R, CD-RW). Die Aktivitäten werden mit denen des taiwanischen Anbieters Ritek zusammengelegt. Der Merger soll im Juni oder Juli 1999 abgeschlossen sein, dann wird das neue Unternehmen auch einen Namen bekommen. Ritek wird nach Berichten des Brancheninformationsdienstes "Computergram" einen Anteil von 70 Prozent an dem neuen Unternehmen halten, das seinen Sitz in Deutschland haben soll.