Web

 

Philips baut Chipfabrik in China

05.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Philips Semiconductors verstärkt sein Engagement in China. Das Tochterunternehmen der niederländischen Royal Philips Electronics will für rund eine Milliarde Dollar ein neues Werk für die Produktion von Halbleiterbauteilen im Raum Shanghai errichten. Die Fertigungsstätte soll im High-Tech-Zentrum Suzhou Industrial Park entstehen und der Region 3500 neue Arbeitsplätze bringen. Philips plant bereits im zweiten Quartal nächsten Jahres, die erste Bauphase zu beenden und mit der Fertigung von Chips zu beginnen. Der Vollbetrieb der Anlage ist für 2006 vorgesehen. Dann will das Unternehmen in der chinesischen Niederlassung jährlich 750 Millionen Einheiten produzieren, um den steigenden Bedarf an Halbleitern zu decken.