Web

 

Peoplesoft zertifiziert Apples Safari-Browser

14.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Peoplesoft hat angekündigt, Apples Webbrowser "Safari" für seine Unternehmenssoftware zertifizieren zu wollen. Das US-Softwarehaus zeigt damit nach eigenem Bekunden, dass es die Unterstützung von Open-Source-Software weiter ausbauen wird. "Peoplesoft hat sich den Open-Source-Standards verpflichtet, da diese die Total Cost of Ownership erheblich senken", erklärte Rick Bergquist, CTO (Chief Technology Officer) des Anbieters von betriebswirtschaftlicher Standardsoftware.

Safari läuft ausschließlich unter Mac OS X. Die Software basiert technisch in weiten Teilen auf den HTML- und Javascript-Engines von KDE/Konqueror, wurde aber von Apple verbessert und um Tabbed Browsing sowie Eigenentwicklungen wie Snapback-Navigation (Rückkehr zur Anfang einer Transaktion mit einem einzigen Mausklick) ergänzt. (tc)