Web

 

Palmisano ist jetzt offiziell Gerstners Kronprinz

18.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM-Chef Louis Gerstner hat im Rahmen eines CNN-Interviews offiziell erklärt, dass der jetzige President und COO (Chief Operating Officer) Sam Palmisano sich die größten Hoffnungen machen darf, Gerstner an der Konzernspitze abzulösen. Vor rund zwei Jahren habe das Unternehmen begonnen, ein neues Manager-Team zu etablieren. "Sam Palmisano hat sich hier als Führungspersönlichkeit herauskristallisiert", erklärte Gerstner, der seit über einem Jahr zum ersten Mal wieder ein Interview gab. Über den Zeitpunkt seines eigenen Rücktritts hielt sich er sich allerdings bedeckt. Gerstners Vertrag läuft offiziell noch bis Ende März 2002. Dann feiert er auch seinen 60. Geburtstag - dieses runde Jubiläum nahmen viele Vorgänger zum Anlass, ihren CEO-Sessel für einen Jüngeren zu räumen.