Web

-

Oracle erweitert Lizenzvereinbarung mit Inprise

10.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Oracle hat einen mehrere Millionen Dollar umfassenden Lizenzvertrag mit Inprise abgeschlossen. Der Datenbankgigant wird den Object Request Broker (ORB) von Inprise, "Visibroker", in den nächsten Jahren weiterhin in seine Produkte integrieren. Mit der Ankündigung wolle Oracle lediglich klar herausstellen, daß der Visibroker weiterhin in seine Produkte integriert wird, erklärte ein Unternehmenssprecher von Inprise. Bereits im Juni 1997 hatte Oracle-Chef Larry Ellison erklärt, der Datenbankgigant arbeite an einem eigenen ORB, durch den der Visibroker im Laufe der Zeit ausgetauscht werden soll. Anscheinend wurde das Projekt jetzt aufgegeben.