Web

 

Oracle-Chef Ellison schenkt Harvard 115 Millionen Dollar

01.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Oracle-Chef und College-Abbrecher Lawrence Ellison steht angeblich kurz davor, der Prestige-Universität Harvard 115 Millionen Dollar zu schenken. Wie ein Sprecher des Datenbankriesen gegenüber Pressevertretern erklärte, fließt das Geld in ein Programm zur Erforschung der Effektivität von weltweiten Gesundheitsprogrammen. Ellison wolle untersuchen lassen, ob die Initiativen Wirkung zeigen oder ob das Geld effektiver eingesetzt werden könnte, so Robert Wynne von Oracle. Die Ergebnisse würden neben der Ellison Medical Foundation auch anderen Organisationen zur Verfügung gestellt - eventuell auch der Bill & Melissa Gates Foundation. (mb)