Web

 

Opera 6.01 ist fertig

12.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die norwegische Opera Software ASA hat die Version 6.01 ihres gleichnamigen schlanken Windows-Browsers veröffentlicht (~ 3 MB ohne, ~10 MB mit Java), bislang allerdings nur in englischer Sprache. Wer die neue Version bereits nutzen möchte, kann die US-Version zusammen mit dem separat erhältlichen deutschen Language File installieren. Details zu den Veränderungen gegenüber der Vorversion finden sich hier.

Ebenfalls neu ist der "Opera Composer". Dahinter verbirgt sich allerdings nicht wie bei Netscape ein HTML-Editor, sondern ein Konfigurations-Tool à la "Internet Explorer Administration Kit" (IEAK). Der Opera-Browser lässt sich damit zur Verteilung im Unternehmen oder Freundeskreis mit individuellen Voreinstellungen versehen. Unter anderem lassen sich MDI/SDI-Einstellung (Multiple/Single Document Interface), Startbildschirm, Skin, persönliche Leiste, Hotlist und Sprache konfigurieren und Buttons für eigene Dienste einrichten. (tc)