Web

 

Online-Kaufhäuser verloren im Weihnachtsgeschäft Kunden

19.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf der Suche nach günstigen Angeboten haben die deutschen Surfer im Weihnachtsgeschäft 2004 die großen Online-Kaufhäuser vernachlässigt und stattdessen kleinere Web-Shops besucht. Wie die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf eine Studie der Marktforschungsfirma Nielsen/Netratings berichtet, lag Amazon im November und Dezember 2004 mit durchschnittlich 8,4 Millionen Besuchern monatlich um 9,7 Prozent unter der Vorjahresmarke. Beim Online-Auftritt des Otto Versands zählte Nielsen Netratings im Schnitt 3,9 Millionen Nutzer, ein Minus von 11,4 Prozent.

Gewonnen haben dagegen laut Studie die von Yahoo gekaufte Produktsuchmaschine Kelkoo mit einem Plus von 36,4 Prozent auf drei Millionen Nutzer, sowie das Shopping-Angebot von T-Online (plus 7,4 Prozent auf 2,9 Millionen). Sie profitierten offenbar von dem Trend der Internet-Nutzer, vor einem Einkauf die Angebote zu prüfen und anschließend gezielt die preisgünstigste Offerte auszuwählen. (mb)