Web

 

Online-Einkauf ist für viele Firmen noch ein Fremdwort

23.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Noch benutzen sehr wenig US-Unternehmen das Internet für den Einkauf. Lediglich 16 Prozent der Firmen haben bereits an Online-Auktionen teilgenommen. Über 50 Prozent von ihnen wollen auch künftig ihre Einkäufe offline abwickeln. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des US-Industrieverbands National Association of Purchasing Management, der rund 370 Unternehmen mit einem jährlichen Einkaufsbudget von durchschnittlich 75 Millionen Dollar untersuchte. Allerdings halten ein Drittel der befragten Firmen das Thema Online-Shopping für "sehr wichtig". Bislang nutzen 80 Prozent der Betriebe das Web zur Suche nach Zulieferern; 50 Prozent setzen das Internet zur Zusammenarbeit mit ihren Zulieferern ein.