Web

 

Olympus: DM-1 speichert Sprache und Musik

18.06.2001
Zunächst in den USA bringt Olympus eine Kombination aus Diktiergerät und MP3-Player auf den Markt. Das 350 Dollar teure "DM1" speichert bis zu 22 Stunden Sprache auf einer 64-MB-Smartmedia-Karte.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Olympus liefert hierzulande ab August mit "DM-1" eine Kombination aus digitalem Diktiergerät und MP3-Player für geschäftliche Anwendungen. Der "DM-1" kann Diktate von einer Länge bis 22 Stunden oder über 60 Minuten Musik im MP3- oder WMA-Format aufnehmen. Gespeichert wird auf einer 64 Megabyte fassenden Smartmedia-Karte. Diese lässt sich optional auf 128 Megabyte erweitern.

Beim Sprachrekorder kann der Nutzer bis zu 199 Nachrichten aufsprechen, die sich zur optimierten Organisation in drei Ordnern ablegen lassen. Olympus setzt bei der Aufzeichnung auf das DSS-Format (Digital Speech Standard), mit dem die Dateigröße bei der Speicherung zwölf bis 20 mal kleiner ist als WAV-Files. Bislang ist nur der amerikanische Preis für DM-1 bekannt: 349 Dollar.