Web

 

Novell spricht Gewinnwarnung aus

03.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bereits im zweiten Quartal in Folge hat Novell einen unerwartet niedrigen Gewinn angekündigt. Die Company aus Provo, Utah, rechnet für das zweite Quartal ihres laufenden Finanzjahres (Ende: 30. April 2000) bei rund 300 Millionen Dollar Umsatz nur noch mit einem Nettogewinn von acht Cent pro Aktie. Als Grund für die gedämpften Erwartungen nannte das Unternehmen einen "signifikanten Einbruch" im Softwaregeschäft, vor allem bei Großkunden. Die Wall Street hatte bislang Einnahmen von 350 Millionen Dollar und einen doppelt so hohen Gewinn erwartet. Ein Jahr zuvor hatten Umsatz und Profit 316 Millionen Dollar respektive elf Cent je Anteilschein betragen. Die Aktie von Novell, die im Februar noch bei über 40 Dollar notiert hatte, fiel gestern im nachbörslichen Handel auf 12,75 Dollar.