Web

 

Nortel will mit SAP-Software korrekt bilanzieren

05.07.2004

Der neue Nortel-Chef William Owens erwägt, künftig konzernweit auf SAP-Software zu setzen. Bislang hatte der kanadische TK-Konzern sowohl Programme von Oracle als auch von SAP im Einsatz.

Die Migration auf eine einheitliche Softwareplattform ist ein Schritt, mit dem das Unternehmen seinen Bilanzskandal vom Frühjahr bewältigen will. Und hierzu muss Nortel Networks laut Owens seine internen Prozesse ändern, was wiederum neue Software erfordere. Und diese stamme, so Owens weiter, sehr wahrscheinlich von SAP.

Mit Hilfe der neuen Software will der Konzern zudem die Bestimmungen des Sarabanes-Oxley-Acts erfüllen. Diese Rechtsvorschriften schreiben Unternehmen, die an US-amerikanischen Börsen notiert sind vor, dass sie ab Juni 2004 ein Kontrollsystem für die Finanzbuchhaltung betreiben. (hi)