Web

 

Nokia und NEC testen Multimedia-Systeme

15.09.2004

Der finnische Handy-Hersteller Nokia und der japanische Elektronikkonzern NEC haben die erste Phase ihrer Interoperabilitätstests zwischen den IP-Multimedia-Subsystemen (IMS) beider Konzerne erfolgreich abgeschlossen. Nach Angaben der beiden Unternehmen haben die wesentlichen IMS-Anwendungen wie Voice over IP und Instant Messages während des Testlaufs über ein IP-Netz zwischen Europa und Japan funktioniert. IMS ermöglicht IP-Verbindungen zwischen Mobil- und Festnetztelefonen. Ziel der Versuchsreihe ist es, ein Roaming für IMS-basierende Services zu entwickeln, das Anwendern den Zugriff sowohl in ihren Heimatnetzen als auch im Ausland erlaubt. (pg)