Web

 

Noch ein Internet-Pionier für die HP Labs

09.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit David Reed (52) hat ein weiterer Gründervater des Internet bei den HP Labs von Hewlett-Packard angeheuert. Der Forscher, der früher auch als Chief Scientist der Lotus Development Corp. wirkte, will dort an der Verbesserung von Computernetzen arbeiten, unter anderem an Technik für Zusammenarbeit unterschiedlicher Nutzer ohne teure Infrastruktur, aber mit kompletter Versionskontrolle. Erst im vergangenen Jahr hatten die HP Labs Alan Kay angeworben, der an neuen Softwareplattformen forscht. Reed und Kay haben bereits zusammen an einem System gearbeitet, das unterschiedliche Geräte in einem Netz bei Bedarf passend zusammenschaltet. Reed gehörte in den 70er Jahren zu den Mitautoren des Übertragungsprotokolls TCP/IP (Transmission Control/Internet Protocol). Seine Tätigkeit als assoziierter Professor am MIT Media Lab wird er weiterhin ausüben. (tc)