Web

 

Nintendos Gamecube kommt zum Kampfpreis

22.05.2001
Nintendos Spielkonsole Gamecube kommt am 5. November 2001 nicht nur drei Tage früher als Microsofts Xbox. Das Gerät der Japaner ist zudem 100 Dollar billiger als das Konkurrenzprodukt aus Redmond.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Hersteller Nintendo wird seine neue Videospielkonsole "Gamecube", die in der vergangenen Woche auf der "Electronic Entertainment Expo" (E3) vorgestellt wurde, am 5. November für rund 200 Dollar auf den US-Markt bringen. Das Gerät ist damit um 100 Dollar günstiger als Sonys "Playstation 2" und die Microsoft-Konsole "Xbox", die am 8. November ihr Debüt im US-Handel finden soll. Experten hatten bereits im Vorfeld mit einem geringeren Preis für den Gamecube gerechnet, denn die Hardware des Geräts ist weniger komplex als die der Xbox. Der Nintendo-Konsole fehlen beispielsweise eine Festplatte oder Ethernet-Ports. Die Gamecube-Spiele sollen jeweils rund 50 Dollar kosten, erklärte ein Unternehmenssprecher.