Web

 

Neuseeland: Y2K-Infos aus erster Hand

16.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wer bereits am frühen Silversterabend erfahren möchte, ob die Datumsumstellung auf das Jahr 2000 ohne größere Katastrophen über die Bühne geht, der sollte die aktuelle Berichterstattung auf der Y2K-Site der neuseeländischen Regierung ansteuern. Aufgrund der Einteilung des Globus in Zeitzonen sind die Neuseeländer nämlich die ersten, deren Computer und Embedded-Systeme die Umstellung verkraften müssen. Die Site wird ihrer besonderen Bedeutung wegen zwischen dem 29. Dezember 1999 und dem 2. Januar 2000 auch beim International Y2K Cooperation Center (IY2KCC) gespiegelt, das im vergangenen Februar von den Vereinten Nationen (UN) mit finanzieller Unterstützung der Weltbank ins Leben gerufen wurde.