Web

 

Neues Tool "testet" Microsoft-Webserver

17.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das auf Computersicherheit spezialisierte US-Unternehmen iDefense Intelligence Services hat "Wired News" auf ein neues Tool aufmerksam gemacht, dass auf der tschechische IT-Informations-Site "Namodro" veröffentlicht wurde. Dieses scannt automatisiert Websites, die unter Microsofts "Internet Information Server" (IIS) laufen, auf bekannte Sicherheitslecks. Es lässt sich aber - genau wie eine Reihe vergleichbarer Programme - ebenso verwenden, um eventuell aufgedeckte Lücken anschließend für Angriffe auf das jeweilige System zu missbrauchen (allerdings nicht in der öffentlich zugänglichen Version). Sammy Migues, Chefentwickler von iDefense, wertet "Security Namodro" als Musterbeispiel dafür, wie leicht sich Angriffe auf Webangebote automatisieren lassen.