Web

-

Neues Mini-Java von Sun

02.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun hat sein "Personal Java" von Version 1.1.1 auf 3.0 gehievt. Die vor allem für Consumer-Elektronik-Umgebungen gedachte Mini-Variante der Internet-Programmiersprache wird nun mit dem Toolkit "Truffle" ausgeliefert. Dieses erleichtert die Programmierung durch vorgefertigte grafische Elemente (auch für Touchscreens) und benötigt gegenüber bisherigen Techniken weniger Hauptspeicher - kostbares Gut in den von Personal Java angepeilten Einsatzumgebungen. Personal Java 3.0 kann auch Jini (Java Intelligent Network Infrastructure) ablaufen lassen. Seit Januar offeriert Sun neben Personal Java noch eine weitere Kompaktversion seiner Programmiersprache. "Embedded Java 1.0" verfolgt aber einen weniger universellen Ansatz, sondern ist für die Abarbeitung jeweils ganz bestimmter Aufgaben in Embedded-Umgebungen konzipiert. Beide sind unter der neuen "Community Source License"

erhältlich, die auch den Zugriff auf den zugrundeliegenden Quellcode einschließt.