Web

 

Neuer President soll Toshibas Internet-Strategie umsetzen

18.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Mischkonzern Toshiba hat in einem überraschenden Schritt den bisherigen Senior Vice President Tadashi Okamura (61) zum neuen President ernannt. In dieser Position soll der Manager, der bislang die Aktivitäten des Unternehmenszweigs Industrial Systems and Services verantwortete, ab Juni die ambitionierte neue Internet-Strategie des Konzerns (CW Infonet berichtete) umsetzen. Okamura beerbt Taizo Nishimuro (64), der in den vergangenen vier Jahren als President fungiert hatte.

Das gerade abgeschlossene Fiskaljahr wird das zweite in Folge mit Verlusten werden. Toshiba rechnet nach eigenen Angaben mit einem Nettoverlust von 30 Milliarden Yen (umgerechnet gut 286 Millionen Dollar). Im Vorjahr war der Fehlbetrag mit 14 Milliarden Yen weniger als halb so hoch ausgefallen.