Web

-

Neuer Application Server von Sun

12.03.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun Microsystems hat die mittlerweile fünfte Version des Application Servers "NetDynamics" vorgestellt, in dessen Besitz die McNealy-Company im vergangenen Juni durch die Übernahme der gleichnamigen Company gelangt war. Die Neuauflage kann unter anderem mit Enterprise JavaBeans (EJB), Microsofts Component Object Model (COM) und der Extensible Markup Language (XML) umgehen. Nach Ansicht von Sun soll das Produkt den Web-Server mit dem Back-Office eines Unternehmens verbinden und so den Weg zum "Portal-Computing" ebnen. Netdynamics 5 verkraftet nach Angaben des Herstellers 2600 Web-Interaktionen pro Sekunden (oder 225 Millionen am Tag) und arbeitet mit gängigen Entwicklungs-Tools ("JBuilder" von Inprise, "Visual Café" von Symantec, Microsoft Visual Basic) zusammen. Darüber hinaus haben die Entwickler eine Reihe von Schnittstellen in die (IBM-)Legacy-Welt integriert, die Anbindung von AS/400, des

Großrechnersystems CICS (Customer Information Control System) sowie der Middleware "MQSeries" sollen problemlos möglich sein. Netdynamics kommt Ende März in Versionen für Solaris und NT auf den Markt, die Preise beginnen bei 25 000 Dollar pro CPU.