Web

"Tune-up" ab sofort verfübar

Netscape bohrt den Internet Explorer auf

05.11.1998
Von 
"Tune-up" ab sofort verfübar

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Netscape Communications Corp. hat auf ihrer Portalseite "Netcenter" eine angekündigte Erweiterung für Benutzer des konkurrierenden Microsoft-Browsers "Internet Explorer" bereitgestellt. Das "Tune-up" wird über den von Netscape-Produkten weidlich bekannten Smart-Update-Mechanismus automatisch als Active-X-Control installiert. Nach erfolgreicher Einrichtung können auch Microsoft-Surfer die volle Netcenter-Funktionalität nutzen. Dazu erhält der Internet Explorer drei wesentliche Erweiterungen. 1. "Internet Keywords": Im Rahmen des von Netscape propagierten "Smart Browsing" genügt die direkte Eingabe eine Begriffs oder Namens (Person, Firma) in der Adreßleiste des Browsers. Dieser ergänzt die nötigen Informationen, falls eine passende Site existiert oder zeigt andernfalls eine Liste möglicher Alternativen. 2. "What's Related": Als

zweite Hauptkomponente des "Smart Browsing" werden in einem Zusatzbereich des Browser-Fensters Verweise auf ähnliche Inhalte angezeigt. Die Informationen bezieht Netscape von Alexa Internet, die wiederum die Surfgewohnheiten ihrer Benutzer aufzeichnen, um sie zu analysieren. 3. Über voreingestellte Links des "What's-related"-Fensters können Anwender jederzeit direkt zu den Netcenter-Diensten (Suche, personalisierte Informationen über "My Netscape", E-Mail, Mitgliederverzeichnis) zugreifen.