Web

 

.net: ICANN setzt Verisign auf Platz eins

29.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Und ärgern, DENIC: Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers, kurz ICANN, hat gestern erklärt, der US-Anbieter Verisign führe ihre Liste von Kandidaten für den zukünftigen Betrieb der Top-Level-Domain (TLD) ".net" an. Der bisherige Vertrag mit Verisign, das den Adressbereich aktuell verwaltet, läuft in diesem Jahr aus (Computerwoche.de berichtete).

Verisign hat laut ICANN nun rund zehn Tage Zeit, um einen neuen Vertrag mit wenigstens sechs Jahren Laufzeit auszuhandeln. Weitere Bewerber für die .net-Administration waren die deutsche DENIC eG, Afilias aus Irland (".info") sowie Sentan Registry Services, ein Gemeinschaftsunternehmen von NeuLevel (".biz") und Japan Registry Services. Zur Bewertung der Kandidaten hatte die ICANN die auf den Telekommunikationsmarkt spezialisierte Dienstleistungs- und Beratungsfirma Telcordia engagiert, um eine "transparente Ausschreibung" zu gewährleisten.

Verisign betreut neben .net auch die TLD ".com". Die .net-Datenbank enthält rund fünf Millionen Domain-Name-Adressen und steht für rund 30 Millionen Dollar jährlichen Umsatz aus Gebühren, die von den Adressinhabern bezahlt werden. Verisign setzte im vergangenen Jahr 1,2 Milliarden Dollar um - der Registry-Betrieb ist also eher ein Prestigeobjekt. (tc)