Web

 

Nemetschek will beim Umsatz 100-Millionen-Marke zurückerobern

30.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Bausoftware-Spezialist Nemetschek will mit Hilfe des florierenden Auslandsgeschäfts beim Umsatz die 100-Millionen-Euro-Marke zurückerobern. "Wir erwarten in Deutschland eine verhaltene Umsatzentwicklung und im Ausland ein deutliches Umsatzplus", sagte Vorstandschef Gerhard Weiß am Mittwoch in München. Auf diesem Weg solle in diesem Jahr das "ehrgeizige Ziel" von 100 Millionen Euro Umsatz erreicht werden. Im vergangenen Jahr waren die Erlöse leicht auf 96,6 Millionen Euro gestiegen. In früheren Jahren hatte Nemetschek bereits deutlich mehr als 100 Millionen Euro eingenommen, in den vergangenen Jahren bekam das Unternehmen aber die Flaute am Bau in Deutschland zu spüren.

Im vergangenen Jahr musste Nemetschek im Inland noch einmal Umsatzeinbußen hinnehmen. Die Erlöse sanken von 50 auf 48,6 Millionen Euro. Dagegen stieg der Auslandsumsatz von 45,6 auf 48 Millionen Euro. Das internationale Wachstum wurde durch die Eurostärke etwas gebremst. Der Jahresüberschuss im Konzern legte von vier auf 5,4 Millionen Euro zu. Für das laufende Jahr soll der Gewinn schneller wachsen als der Umsatz. (dpa/tc)