Web

 

Nemetschek senkt Prognose

17.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf IT-Dienstleistungen für die Bauindustrie spezialisierte Nemetschek AG hat Zahlen zum ersten Halbjahr 2001 veröffentlicht. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank von 14,2 Millionen Mark im Vorjahr auf 5,1 Millionen Mark. Die Einnahmen konnte das Unternehmen im Jahresvergleich von 121 auf 128,3 Millionen Mark steigern. Für das abgeschlossene zweite Quartal ergibt sich auf Basis von 65 Millionen Mark Umsatz ein EBIT von 1,4 Millionen Mark.

Mit der Gesamtentwicklung, die vor allem unter der schwachen Baukonjunktur litt, ist Nemetschek nicht zufrieden. Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet der Vorstand Umsätze unter Vorjahresniveau und einen EBIT-Gewinn um die zehn Millionen Mark. Das Unternehmen restrukturiert weiter und wird möglicherweise einzelne akquirierte Tochtergesellschaften wieder abstoßen. Um Kosten zu sparen, werden zudem bis Ende des Jahres rund 150 Stellen gestrichen.