Web

 

NEC holt sich Linux-Know-how ins Boot

23.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Turbo Linux wird NEC künftig technischen Support für das Open-Source-Linux liefern. Der Linux-Anbieter wird alle NEC-Computer betreuen, die mit dem offenen Betriebssystem laufen. Der japanische Elektronikkonzern wird außerdem Techniker von Turbo Linux beschäftigen und Zugang zu der größten asiatischen Datenbank für Linux-Support erhalten, in der Bug-Fixes und Sicherheitsinformationen gespeichert sind. Durch diese Kooperation hofft Turbo Linux, seine Präsenz im asiatischen Markt weiter auszubauen. Beide Unternehmen wollen zudem im Bereich Marketing, Vertrieb und Software-Entwicklungsprogramme für Linux in Japan zusammenarbeiten.