Web

 

Napster verliert Kunden

27.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Immer mehr Surfer scheinen sich von der MP3-Tauschbörse Napster abzuwenden. Das ist ein Ergebnis einer Studie des Marktforschungsunternehmens Jupiter Media Metrix. Zurückzuführen ist das auf ein Urteil der US-Richterin Marilyn Patel, die Napster im März dieses Jahres angewiesen hatte, die Verteilung kopiergeschützter Songs über ihre Server zu unterbinden. Dem Bericht zufolge ist die Zahl der Kunden im März 2001 im Vergleich zum Vormonat um 20 Prozent auf 12 Millionen gesunken. Trotz dieser Entwicklung ist die MP3-Site immer noch eine der meistbesuchten Homepages im Internet. Laut der Analysten greift ein wachsender Anteil von Besuchern auf die Musikseite zu, ohne Songs auszutauschen. Napster selbst beziffert die Zahl seiner registrierten Nutzer auf über 60 Millionen. Wie es in dem Bericht weiter heißt, ist das Angebot

von Napster-ähnlichen Diensten, wie Bearshare oder Aimster, sprunghaft angestiegen.