Web

 

MyMP3 geht wieder auf Sendung

16.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Musikportal MP3.com will Ende November seinen Dienst MyMP3.com wiederbeleben. Die Nutzung des vollen Angebots soll dann allerdings Geld kosten.

MyMP3 erlaubt dem registrierten Anwender, Musik digital zu speichern und zu tauschen. Der Dienst wurde im Mai diesen Jahres eingestellt, nachdem ein amerikanisches Gericht feststellte, dass die Datenbank mit 80 000 Musiktiteln eine Urheberrechtsverletzung darstellt und das Unternehmen zu Schadensersatzzahlungen verdonnerte.

In Zukunft hat der Anwender bei MyMP3 zwei Optionen: Er kann den Dienst gratis, jedoch mit eingeschränktem Angebot nutzen und muss dafür Werbung akzeptieren oder aber er genießt im Abonnement werbefrei - allerdings gegen einen bestimmten Obulus. Die Preise dafür stünden noch nicht fest, so Michael Robertson, Chef von MP3.com.

Die Bekanntgabe des reanimierten MyMP3 kommt just nach der Einigung mit der Seagram Universal Music Group (Computerwoche online berichtete).