Web

 

Motorola mit neuem Chef für die Halbleiter-Unit

17.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Scott Anderson wird ab 1. Juli 2003 Motorolas Chip-Unit als President und Chief Executive vorstehen. Er ersetzt damit Fred Shlapak, der nach 33 Jahren das Unternehmen verlässt und in den Ruhestand geht. Anderson leitete bisher bei Motorola eine Abteilung, die Chips für die Automobilindustrie herstellt. Er kam 1978 als Produkt-Ingenieur zu dem Unternehmen, nahm dann verschiedende leitende Positionen in Japan und Großbritannien ein. Die Chip-Unit gab in letzter Zeit wenig Anlass zur Freude: Das zweite Geschäftsquartal endete mit einem operativen Verlust von 121 Millionen Dollar, im Vergleichszeitraum des Vorjahres belief sich das Minus auf 238 Millionen Dollar. (ho)