Web

 

Motorola gründet Tochtergesellschaft

15.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Konzern Motorola hat eine 100-prozentige Tochtergesellschaft gegründet, um seine neu entwickelte Halbleitertechnik zu vermarkten. Das Unternehmen namens "Thoughtbeam" wird von Motorolas Vice President Padmasree Warrior geleitet. Die neue Chiptechnik soll unter anderem die Produktionskosten bei der Fertigung von Handys, Fiber Optics und anderer Elektronik deutlich reduzieren. Früheren Unternehmensmeldungen zufolge war es Motorola-Entwicklern gelungen, erstmals zwei bisher nur separat verbaute Materialien zu kombinieren - das gute alte Silizium sowie das leistungsfähigere und deutlich teurere Galliumarsenid, getrennt durch eine "schwammartige" Schicht (Computerwoche online berichtete) Motorola hat bereits mehr als 280 Patente im Zusammenhang mit der Technik angemeldet.