Web

 

Microsofts AntiSpyware als Beta verfügbar

07.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat gestern wie erwartet die erste Beta seiner mit dem Kauf von Giant erworbenen "AntiSpyware" veröffentlicht (~6,4 MB, englischsprachig). Das Tool läuft mit Windows 2000 und XP. Microsoft bezeichnet es offiziell als Beta-Software, obwohl es zuvor von Giant bereits kommerziell vertrieben wurde und einen entsprechend stabilen Eindruck macht.

Den Download bietet der Softwarekonzern im Rahmen seines Programms "Genuine Windows" an, bei dem vor dem Herunterladen zunächst per Active-X-Control die Echtheit des auf dem PC installierten Windows verifiziert wird. So richtig ernst meinen es die Redmonder damit aber offenbar nicht, denn auf den Download-Seiten bieten sie auch die Option "No, do not validate Windows at this time, but take me to the download", über die man die Prüfung umschiffen kann.

Microsoft AntiSpyware ist nur einer von mehreren frei verfügbaren Spyware-Scannern. Als Alternativen bieten sich beispielsweise das in Deutschland programmierte "Spybot - Search & Destroy" oder "Ad-Aware SE Personal" an. (tc)