Web

 

Microsoft will in den Mobilfunkmarkt

06.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft will offenbar auch im Mobilfunkmarkt Fuß fassen. Nach einem Bericht der britischen Tageszeitung "The Guardian" verhandeln die Redmonder derzeit mit mehren britischen Telekommunikationsunternehmen - darunter Vodafone und British Telecom - über den Aufbau von mobilen Internet-Diensten. Angeblich strebt das Software-Unternehmen weltweit Kooperationen mit Mobilfunkunternehmen an.

Microsoft arbeitet bereits seit einiger Zeit mit Handy-Herstellern und Dienstleistern zusammen, um eine neue Softwareplattform zu etablieren. Kernprodukt wird dabei der Mobile Explorer sein, ein Micro-Browser, der sowohl WAP- wie auch HTML-Inhalte anzeigen kann. Samsung will 2001 ein Smartphone auf Basis von Microsoft-Software herausbringen. Sony, Ericsson und andere Hersteller entwickeln derzeit Handys mit dem Mobile Explorer. Bereits Anfang Oktober haben die Redmonder in London eine Veranstaltung abgehalten, auf der namhaften Vertretern der Mobilfunkindustrie hinter verschlossenen Türen der Stand der Entwicklungen präsentiert wurde.