Web

 

Microsoft supportet Apertum noch bis 2010

22.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat wie berichtet beschlossen, das ERP-Produkt "Apertum" nicht mehr weiter zu entwickeln. Bis Ende 2010 werde die Software noch gewartet, teilte der Hersteller heute mit. Anwender könnten auf die Systeme "Navision", "Axapta" oder später auf das neue ".Net ERP" migrieren.

Die Apertum-Entwicklung endet mit dem aktuellen Release 4.0. Wartung, Support sowie Migrationshilfen soll es bis Ende 2010 geben, und zwar sowohl für Anwender von 4.0 als auch Nutzern älterer Releases (Wartungsvertrag vorausgesetzt). Partner dürfen Apertum noch bis Ende 2004 vermarkten. "Mit Apertum konnten wir unsere Ziele nicht realisieren", begründet Jürgen Baier, Managing Director der Microsoft Business Solutions die Entscheidung.

Eine ausführliche Berichterstattung zum Thema folgt in der kommenden Ausgabe der gedruckten Computerwoche am Freitag, dem 26. September. (fn/tc)