Web

 

Microsoft bringt Reporting-Services für SQL Server

27.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft hat leicht verspätet die "Reporting Services" für die Datenbank SQL Server 2000 herausgebracht. Sie waren ursprünglich für Ende 2003 angekündigt (Computerwoche online berichtete). Das Add-on soll als Business-Intelligence-Werkzeug die Möglichkeit bieten, mit Hilfe von SQL Server maßgeschneiderte Reports zu erzeugen. Das Tool kann nach Angaben des Herstellers auf eine Reihe von Datenquellen zugreifen und daraus Berichte erzeugen, verteilen und verwalten. Lizenzkunden erhalten es kostenlos.

Eine erweiterte Version ist für den SQL-Server-Nachfolger "Yukon" geplant, der voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2004 erscheint. (lex)