Web

 

Mensch und Maschine legt umgebremst zu

13.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Wesslinger CAD-Spezialist (Computer Aided Design) Mensch und Maschine AG (MuM) konnte seinen Umsatz im ersten Geschäftsquartal 2002 erneut steigern. Die Einnahmen wuchsen gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 28 Prozent auf 46,1 Millionen Euro. Dazu trug nicht zuletzt die Akquisition des CAM-Anbieters (Computer Aided Manufacturing) Open Mind bei, die MuM rückwirkend zum 1. Januar 2002 getätigt hatte (Computerwoche online berichtete). Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) legte im Jahresvergleich um 50 Prozent auf 3,8 Millionen Euro zu, der Nettogewinn stieg um 16,7 Prozent auf 0,7 Millionen Euro.

Die Anleger reagierten erfreut auf die Nachrichten aus Wessling: Das MuM-Papier stieg am heutigen Montagvormittag bis auf 13,00 Euro, fiel am frühen Nachmittag dann wieder auf 12,80 Euro und liegt damit noch um 1,6 Prozent über dem vorherigen Schlusskurs (Stand: 13:20 Uhr). (ka)