Web

 

MCI Worldcom verbindet Metropolen

28.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – MCI Worldcom hat sein Glasfasernetz in Deutschland fertiggestellt. Das 3100 Kilometer lange Netzwerk bietet nunmehr eine direkte und schnelle Verbindung zwischen großen deutschen Wirtschaftsregionen. Diese sind jetzt über Gateways in Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg an die großen Metropolen Europas und – über das Transatlantik-System von MCI – an die USA angekoppelt.

Die nunmehr fertiggestellte Infrastruktur erlaubt es Geschäftskunden in den entsprechenden Regionen und Städten, MCIs lokale, europäische und weltweite Hochgeschwindigkeitsverbindungen für Sprach-, Daten- und Internet-Dienste sowie Frame-Relay- und ATM-Services zu nutzen. MCI komplettiert mit seiner Infrastruktur die Strategie, Telekom-Dienstleistungen komplett vom Sender bis zum Empfänger über die eigene Netzstruktur zu verteilen und zu verwalten.

Das deutschlandweite MCI-Netz ist in drei Ringstrukturen Nord, Mitte und Süd aufgeteilt. Zu den miteinander verbundenen Nordzentren gehören Hamburg, Bremen, Berlin und Hannover. Der mittlere Ring schließt die Städte Düsseldorf, Frankfurt und Dortmund zusammen. Im Süden sind Frankfurt, Karlsruhe, Stuttgart, Nürnberg und München gekoppelt. Die Ringe sind jeweils redundant aufgebaut und verbunden.