Web

 

MCI schreibt 271 Millionen Dollar Gewinn

04.11.2005
Der US-Carrier wies im voraussichtlich letzten Quartal vor der Übernahme durch den Wettbewerber Verizon überraschend einen hohen Gewinn aus.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Unterstützt von einer deutlich besseren Kostenstruktur und einer Steuerrückerstattung über 164 Millionen Dollar erzielte MCI im dritten Quartal 2005 einen Nettoprofit von 271 Millionen Dollar oder 82 Cent je Aktie. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen aus Ashburn, Virginia, infolge von hohen Wertberichtigungen noch einen Verlust von 3,4 Milliarden oder 10,65 Dollar pro Anteilschein verbucht. Der Umsatz schrumpfte im Jahresvergleich um zwölf Prozent von 5,08 auf 4,47 Milliarden Dollar und lag damit unter der Durchschnittsprognose der Wallstreet von 4,55 Milliarden Dollar. Beim Ergebnis hatten die von Thomson First Call befragten Analysten dagegen im Schnitt nur mit einem Plus von fünf Cent je Aktie gerechnet.

Nachdem die US-Regulierungsbehörden erst kürzlich ihren Segen zu der Übernahme durch Verizon Communications gaben, ist MCI-Chef Michael Capellas zuversichtlich, die Fusion bis Jahresende oder Anfang 2006 abschließen zu können. (mb)