Web

 

Macromedia werkelt an Coldfusion-Update

23.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Macromedia bringt dem Vernehmen nach noch in diesem Monat sein erstes Update auf den mit Allaire übernommenen Application Server "Coldfusion" auf den Markt. Dabei wird es sich um das letzte in C++ geschriebene Release handeln, bevor Anfang kommenden Jahres durch Verschmelzung mit dem ebenfalls von Allaire stammenden "Jrun" eine Java-Version des App-Servers entstehen soll.

Das kommende Coldfusion 5.0 enthält offenbar Erweiterungen in den Bereichen Flash (unter anderem den "Flash Generator", mit dem sich Vektoranimationen wie interaktive Landkarten on the fly generieren lassen) und Java. Anwender hoffen allerdings primär auf mehr Stabilität als im aktuellen Release 4.5, das vor allem in NT-Umgebungen des öfteren Probleme macht.