Web

 

Lucent holt Patricia Russo zurück - als Firmenchefin

07.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der angeschlagene TK-Ausrüster Lucent Technologies hat am heutigen Montag die Ernennung von Patricia Russo als neue Unternehmenschefin bekannt geben. Die 49-jährige Managerin hatte Lucent vor weniger als einem Jahr verlassen, um den Posten als President und Chief Operating Officer (COO) bei Eastman Kodak zu übernehmen. Zuvor war Russo 19 Jahre bei AT&T und dem 1996 ausgegliederten Konzernbereich Lucent beschäftigt.

Mit der Berufung von Russo geht die seit über einem Jahr andauernde Suche nach einem Chief Executive Officer (CEO) zu Ende. Nachdem sich das Unternehmen aus Murray Hill, New Jersey, im Herbst 2000 von Richard McGinn getrennt hatte, übernahm Lucents Chairman Henry Schacht übergangsweise die Rolle des Unternehmenschefs. Erwartet wird nun, dass Russo den derzeitigen Sparkurs von Schacht fortsetzt. Dieser hat die Mitarbeiterzahl von Lucent im vergangenen Jahr von 106.000 auf 77.000 reduziert. Geplant ist die Kürzung von weiteren 20.000 Stellen. Schacht hatte vor kurzem den ehrgeizigen Plan angekündigt, den defizitären Konzern noch in diesem Jahr in die Gewinnzone zurückzuführen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr musste Lucent ein Minus von 16,2 Milliarden Dollar hinnehmen. (ka)