LG G4

LG mit nur einem Flaggschiff im nächsten Jahr?

09.12.2014
Samsung und Sony haben bereits angekündigt, im kommenden Jahr weniger Smartphone-Modelle herausbringen zu wollen. Nun könnte dies auch bei LG der Fall sein, angeblich stampft der Hersteller seine G-Pro-Serie zugunsten des G4 ein.
Das aktuelle Smartphone-Flaggschiff LG G3
Das aktuelle Smartphone-Flaggschiff LG G3
Foto: LG

Laut der Ende Oktober veröffentlichten Zahlen von Strategy Analytics konnte sich LG in den vergangenen Jahren auf Rang vier unter den absatzstärksten Smartphone-Herstellern hocharbeiten. Trotzdem sollen die Südkoreaner einen Einschnitt im Smartphone-Portfolio planen, wie das koreanische Nachrichtenmagazin "Heraldcorp" in Erfahrung gebracht haben will. Dem Bericht zufolge stehen die Chancen für einen Nachfolger des hierzulande nicht erschienenen Phablets G Pro 2 schlecht, der Hersteller will sich angeblich voll und ganz auf den Launch eines einzigen Flaggschiff-Smartphones konzentrieren.

Das potenziell G4 genannte Gerät könnte sich dabei nicht nur zum Vorzeige-Smartphone für LG entwickeln, sondern auch in direkte Konkurrenz mit Samsungs Galaxy Note treten. Das Blog Phandroid konnte ein erst kürzlich von LG eingereichten Eintrag bei der US-amerikanischen Patentbehörde USPTO ausfindig machen, in dem ein sogenannter G Pen beschrieben wird. Ob es sich dabei um einen gewöhnlichen kapazitiven Stylus handelt oder ein Gegenstück zu Samsungs S Pen, geht aus dem kurzen Eintrag allerdings nicht hervor. Mit dem G3 Stylus hat LG bereits ein Einsteiger-Phablet mit kapazitivem Stift im Angebot - dass sich das Patent auf einen aktiven Stylus bezieht, ist also durchaus möglich.

Praxis, Ratgeber und Tipps

Praxis, Ratgeber und Tipps

Auch Samsung und Sony haben ihrerseits angekündigt, im kommenden Jahr weniger unterschiedliche Smartphone-Modelle als bisher herausbringen zu wollen. Damit reagieren beide Hersteller auf die verhaltenen Smartphone-Verkäufe. Vor allem bislang kleinere chinesische Hersteller holen immer weiter auf: Xiaomi setzte beispielsweise im dritten Quartal 2014 mehr als dreimal so viele Smartphones ab wie noch im selben Quartal im Vorjahr.

powered by AreaMobile