Web

 

Letsbuyit.com könnte mit Kim Schmitz unter einer Decke stecken

11.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK) sieht Zusammenhänge zwischen den möglichen Insidergeschäften von Kim Schmitz und Ungereimheiten bei Letsbuyit.com (Computerwoche online berichtete). Schmitz, der zurzeit in Untersuchungshaft sitzt, hatte im vergangenen Jahr bekundet, den angeschlagenen Online-Händler mit einer Finanzspritze von 50 Millionen Euro unterstützen zu wollen. Das Angebot, das einen extremen Kursanstieg der Letsbuyit.com-Aktie auslöste, hätte nach Ansicht der SdK vor der Veröffentlichung sorgfältiger geprüft werden müssen. Dass Schmitz' Firma, die Kimvestor AG dieses Geld gar nicht hatte, wäre leicht herauszufinden gewesen.

Besonders fragwürdig werde dieser Sachverhalt jetzt, da bekannt geworden sei, dass ein Großaktionär dem Management von Letsbuyit.com ebenfalls Insiderhandel vorwirft. Dieser Vorwurf wird derzeit untersucht. (rs)