Web

 

KPNQwest beginnt dritten europäischen Glasfaserring

19.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - KPNQwest, das Joint-venture der niederländischen Telefongesellschaft KPN mit dem US-Carrier Qwest, hat mit dem Bau des dritten Abschnitts seines europäischen Glasfaserrings begonnen. Bis 2001 will das Unternehmen auf dem alten Kontinent ein eigenes Netz von rund 13 000 Kilometer Länge verlegen, das aus insgesamt vier Ringen besteht. Dieses soll anschließend an Qwests rund 30 000 Kilometer umfassendes US-Netz angebunden werden. Die zwei ersten europäischen Ringe sind bereits fertig und verbinden 14 Ballungsräume miteinander. Der jetzt begonnene dritte beinhaltet eine Reihe deutscher Großstädte, darunter Berlin, Frankfurt/Main und München.