Hochverfügbarkeit und Monitoring

Kostenlose VM-Console verwaltet virtuelle Maschinen

28.09.2010
VM Console von SolarWinds ergänzt den seit vergangenem Jahr verfügbaren VM Monitor als zweites kostenloses Virtualisierungs-Management-Tool. Es kann virtuelle Maschinen "bouncen" (herunterfahren und neustarten) und überwachen, in Echtzeit und direkt vom Desktop aus.

IT-Administratoren können mit SolarWinds VM Console abgestürzte, eingefrorene oder nicht mehr reagierende virtuelle Maschinen wieder zum Leben erwecken. Die kostenlose Software ermöglicht es Anwendern, VMs zu "bouncen", ihren Betriebszustand zu überprüfen, einen Snapshot zu erstellen, um die VM vor und nach dem "Bounce" zu vergleichen, und neu zu starten, ohne sich jemals in VMware vCenter oder vSphere einloggen zu müssen.

Das neueste kostenlose Tool stellt SolarWinds zum Anlass der VMworld Europe 2010 vor. "Virtuelle Maschinen im Auge zu behalten war noch nie so einfach wie mit VM Console", sagt Josh Stephens, Head Geek und Vice President of Technology von SolarWinds.

VM Console zeigt die virtuelle Umgebung in einer Top-Down-Hierarchie an und erlaubt in Echtzeit die Überwachung des Betriebsstatus von VMs. Die virtuellen Maschinen können nach VM-Namen oder IP-Adressen gesucht werden.

SolarWinds VM Console steht hier zum kostenloses Download bereit, der SolarWinds VM Monitor an dieser Adresse. (Elmar Török/wh)