Web

 

Kontron macht das Netz zur Festplatte

15.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Echinger Spezialanbieter für Embedded-Computer Kontron hat mit dem bereits in zweiter Generation vorliegenden "WEBasDISK" ein interessantes Produkt im Programm: Die Lösung gibt sich gegenüber dem Betriebssystem als Festplatte aus - dafür müssen anders als etwa für eine Netzwerkkarte keine Treiber installiert werden - und erlaubt eine Anbindung an ein Intra- oder das Internet. WEBasDISK übersetzt dabei das "Festplattenbild" mit Sektoren in Netzwerkpakete und vice versa. Dies macht laut Hersteller überall da Sinn, wo Embedded-Rechner viele und häufig wechselnde Daten bearbeiten müssen (automatische Aktualisierung von Software, neue Preislisten für Kassen und Verkaufsautomaten, Daten für kundenindividuelle Massenproduktion in Produktionsmaschinen etc.). Erste Technik-Freaks basteln nach Angaben von Kontron auch schon daran, ihre DVD- oder MP3-Player so

umzurüsten, dass sie Filme und Musik vom Server im Keller oder gleich direkt aus dem Internet beziehen. (tc)