Google

Kein Android-M-Update für Nexus-Geräte aus 2012

29.05.2015
Nexus-Smartphones und -Tablets, die Google im Jahr 2012 herausgebracht hat, werden kein Update auf Android M erhalten. Das bestätigte Google in einem Pressegespräch am Rande der Entwicklerkonferenz I/O 2015. Die erwartete Update-Garantie für Nexus-Geräte blieb dagegen in der Google-Keynote aus.
Für das 2012 vorgestellte Nexus 4 wird es keine großen System-Updates mehr geben.
Für das 2012 vorgestellte Nexus 4 wird es keine großen System-Updates mehr geben.
Foto: LG

Für die Google-Geräte Nexus 4, Nexus 7 (2012) und Nexus 10 wird es keine großen System-Updates mehr geben. Das bestätigte Googles Vice President of Android Engineering Dave Burke dem "Standard". Dass Google diese drei Nexus-Geräte auf das Abstellgleis schieben wird, war bereits im Vorfeld der Entwicklerkonferenz I/O 2015 vermutet worden.

Ob dies im Umkehrschluss bedeutet, dass alle neueren Google-Smartphones (Nexus 5 und dasNexus 6) und -Tablets (Nexus 7 [2013] und Nexus 9) im Herbst das Update auf die neue Android-Version M erhalten werden, ließ der Google-Manager im Pressegespräch offen. Allerdings hat Google noch gestern Abend eine Vorschauversion von Android M zum Download auf Nexus 5, Nexus 6, Nexus 9 und den Nexus Player freigegeben.

Googles generelle Herangehensweise sei es, jeweils zwei große Updates für jedes Gerät zu liefern, sagte Burke dem Bericht zufolge. Für die neue Betriebssystemversion Android M plane Google allerdings drei Vorschauversionen, die jeweils im Monatsabstand veröffentlicht werden sollen, bevor der Release der fertigen nächsten Android-Ausgabe erfolge. Google hatte auf der I/O-Keynote am Donnerstag die Veröffentlichung von Android M für das dritte Quartal angekündigt.

Praxis, Ratgeber und Tipps

Laut Burke soll Android M früher im Jahr als die Vorgängerversionen herauskommen, damit die Hardware-Partner noch vor Jahresende die neue Betriebssystemversion mit Anpassungen an eigene Oberflächen und Dienste für ihre Smartphones und Tablets ausliefern können. Alles deute auf einen Android-M-Release Ende August oder Anfang September hin, so "Der Standard".

Welche Versionsnummer und welchen Beinamen die Version tragen wird, hat der Plattformbetreiber bislang nicht öffentlich mitgeteilt. Die von Google erwartete Update-Garantie für Nexus-Geräte kündigte das Unternehmen nicht auf der Keynote der laufenden Entwicklerkonferenz in San Francisco an.

Hier die wichtigsten Google-Ankündigungen auf einem Blick.

powered by AreaMobile